Pressemitteilungen & Aktuelles
aus dem Blühenden Barock

Das wird der Knaller: Musikfeuerwerk am 02.07.2022

Das große Musikfeuerwerk am 02. Juli 2022 im BlüBa

Am 2. Juli findet im Blühenden Barock das große Musikfeuerwerk statt, eines der Highlights im Jahresprogramm

Es wird für viele sicher ein ganz besonderes Feuerwerk werden! Nach 2-jähriger Zwangspause ist es nun endlich wieder soweit: am Samstag 2. Juli 2022 wird der Himmel über dem Südgarten beim traditionellen großen Musikfeuerwerk in bunten Farben zur Musik von Beethovens Kompositionen erstrahlen und den Besuchern unzählige „Ahhs“ und „Ohhhs“ entlocken.

Aber nicht nur für die Besucher ist es ein besonderes Feuerwerk – auch für Chef-Feuerwerker Markus Katterle von FlashArt aus Bielefeld ist das Feuerwerk im BlüBa in diesem Jahr etwas ganz besonderes, denn vor 30 Jahren hat er zum ersten Mal ein Musikfeuerwerk im BlüBa inszeniert und ist seither mit seinem Team für die Feuerwerke im BlüBa verantwortlich und hat dabei mit seinen pyrotechnischen Spektakeln die Massen immer begeistert. Nicht umsonst gehört FlashArt zu den besten Feuerwerken Europas und wohl auch darüber hinaus! Die Liste der Feuerwerke die Katterle schon hat inszenieren dürfen ist lang und umfasst Orte auf der ganzen Welt – und trotzdem ist auch das Ludwigsburger Feuerwerk für Katterle immer etwas ganz besonderes, denn Ludwigsburg ist für ihn auch so etwas wie ein pyrotechnisches zu Hause geworden.

Ein kleines Highlight war hierbei auch das Feuerwerk am 11. August 1999 – anlässlich der totalen Sonnenfinsternis, denn Katterle ist vermutlich der einzige Feuerwerker, der ein Feuerwerk Mittags gegen 12 Uhr abgeschossen hat – wenn es auch nur wenige Sekunden gedauert hat.

Insgesamt werden mit rund 1200 auf die Musik abgestimmten digitalen Zündungen über 3500 Effekte angesteuert. Die Größten haben ein Kaliber von 150 Millimetern und der schwerste wiegt circa vier Kilo. Auf die 25-stel Millisekunde genau steigen die Effekte zur Musik Beethovens in den Himmel über dem Blühenden Barock. Dafür werden Kilometer an Kabeln verlegt. In knapp 20 Minuten ist das einzigartige pyrotechnische Spektakel dann vorüber, an dem Katterle mit seinem Team über einen Monat lang plante, davon allein fünf Tage programmierte und zwei Tage lang vor Ort aufbaute.

Nach dem Feuerwerk gibt es in diesem Jahr noch eine kleine Überraschung für die Besucher: die Südfassade des Residenzschlosses wird von FlashArt illuminiert – ein Grund also, nach dem Feuerwerk nicht gleich den Heimweg anzutreten, sondern noch im BlüBa zu verweilen.

Und wenn Markus Katterle das Feuerwerk im Südgarten selber erleben wird, wird er vermutlich direkt neben BlüBa-Chef Volker Kugel stehen. Denn auch für Volker Kugel ist dieses Musikfeuerwerk etwas besonderes, denn es wird „sein“ letztes Musikfeuerwerk als BlüBa-Chef sein. „Im nächsten Jahr werde ich dann ganz entspannt als Gast das Musikfeuerwerk besuchen und die Atmosphäre im BlüBa genießen. Für mich ist das Musikfeuerwerk im BlüBa „Pflichtprogramm“, denn auch wenn ich schon viele Feuerwerke gesehen habe, „unseres“ ist eines der Schönsten! Das musikalische Thema für 2023 steht auch schon fest – ich werde es aber natürlich noch nicht verraten. Nur soviel: Markus Katterle hat schon jetzt wieder tolle Ideen für die Inszenierung.“

Das musikalische Rahmenprogramm im Südgarten, das ebenfalls nach dem Feuerwerk noch fortgesetzt wird, übernimmt in diesem Jahr „La Diri“.

Das ist La Diri!

2013 gründeten Christian La Cascia und Nubar Diri das Coverprojekt La Cascia & Diri. Im Laufe der Jahre hat sich die Formation durch David Piper, Max Wernick und Timo Frey ergänzt und das Repertoire weiterentwickelt. Schließlich entstand die erfolgreiche Coverband „La Diri“.

Leidenschaft, Talent und Freude an der Musik bringt jeder einzelne der fünfköpfigen Band mit. Die unterschiedlichen kulturellen Einflüsse der Bandmitglieder spiegeln sich sowohl im Sound als auch im Repertoire wider. La Diri begeistert die Massen. Von Stevie Wonder über Marteria bis hin zu Santana und Kings of Leon covert die Band im „La Diri Stil“ für jeden Musikgeschmack.

La Diri startet um 18.00 Uhr auf der Bühne vor dem Schloss.

Auf der kleinen Bühne im unteren Ostgarten wird von 18.30 bis 21.00 Uhr „Benjakob“ - bekannt vom Strassenmusikfestival - auftreten und die Besucher unterhalten. Die Gäste können beim Spaziergang durch den Park schon die Sandkunst-Ausstellung erleben, die ganz aktuell eröffnet wurde.

Die BlüBa-Gastronomie vom Restaurant Parkcafé und des Cocco Bello ist mit Zusatzständen im Südgarten für die gastronomische Versorgung der Besucher zuständig. Das Team der Cafeteria am Rosengarten beschränkt sich auf den Nordgarten und die Sandkunst-Gastronomie.

Eintrittskarten für das Musikfeuerwerk gibt es schon jetzt an allen Kassen. Am Tag des Feuerwerks selber werden dann wieder – wie seither üblich – an allen Eingängen die Kassen besetzt sein. Erfahrungsgemäß wird es direkt vor dem Feuerwerk immer etwas voller an den Kassen, daher: rechtzeitig kommen, um so entspannt das Feuerwerk gegen 22.30 Uhr genießen zu können.

 

 

 

Zurück

Aktuelles aus dem Blühenden Barock

Das große Musikfeuerwerk am 01.07.2023

Am 1. Juli 2023 ist es wieder soweit, das große Musikfeuerwerk im Blühenden Barock findet statt....

Weiterlesen …

Strassenmusikfestival 2023 - Die Gewinner

Das Blühende Barock war beim Internationalen Straßenmusikfestival am Pfingstwochenende die wohl größte und schönste Open-Air-Bühne!

 

Endlich Frühsommerwetter. Das Wetter hätte kaum besser sein können - schon seit mehreren Tagen war klar: beim Internationalen Straßenmusikfestival braucht man weder Regenschirm noch warme Jacke - Frühsommerfeeling und gute Laune im Park!

Weiterlesen …

Saisoneröffnung 2023

Der Frühling beginnt in Ludwigsburg schon etwas früher als im Kalender: Das Blühende Barock startet in die 69. Saison.

Der kalendarische Frühling beginnt offiziell erst am 20. März 2023. Aber in Ludwigsburg startet der Frühling schon etwas früher, nämlich am 17.03.2023 mit der Saisoneröffnung des Blühenden Barock. Seit Jahren ist die Öffnung der vielfältigen Gärten rund um das Residenzschloss und des Märchengartens ein untrügliches Zeichen: „Der Frühling beginnt“...

Weiterlesen …

Das wird der Knaller: Musikfeuerwerk am 02.07.2022

Das große Musikfeuerwerk am 02. Juli 2022 im BlüBa

Am 2. Juli findet im Blühenden Barock das große Musikfeuerwerk statt, eines der Highlights im Jahresprogramm

Es wird für viele sicher ein ganz besonderes Feuerwerk werden! Nach 2-jähriger Zwangspause ist es nun endlich wieder soweit: am Samstag 2. Juli 2022 wird der Himmel über dem Südgarten beim traditionellen großen Musikfeuerwerk in bunten Farben zur Musik von Beethovens Kompositionen erstrahlen und den Besuchern unzählige „Ahhs“ und „Ohhhs“ entlocken.

Aber nicht nur für die Besucher ist es ein besonderes Feuerwerk – auch für Chef-Feuerwerker Markus Katterle von FlashArt aus Bielefeld ist das Feuerwerk im BlüBa in diesem Jahr etwas ganz besonderes, denn vor 30 Jahren hat er zum ersten Mal ein Musikfeuerwerk im BlüBa inszeniert und ist seither mit seinem Team für die Feuerwerke im BlüBa verantwortlich und hat dabei mit seinen pyrotechnischen Spektakeln die Massen immer begeistert. Nicht umsonst gehört FlashArt zu den besten Feuerwerken Europas und wohl auch darüber hinaus! Die Liste der Feuerwerke die Katterle schon hat inszenieren dürfen ist lang und umfasst Orte auf der ganzen Welt – und trotzdem ist auch das Ludwigsburger Feuerwerk für Katterle immer etwas ganz besonderes, denn Ludwigsburg ist für ihn auch so etwas wie ein pyrotechnisches zu Hause geworden.

Ein kleines Highlight war hierbei auch das Feuerwerk am 11. August 1999 – anlässlich der totalen Sonnenfinsternis, denn Katterle ist vermutlich der einzige Feuerwerker, der ein Feuerwerk Mittags gegen 12 Uhr abgeschossen hat – wenn es auch nur wenige Sekunden gedauert hat.

Insgesamt werden mit rund 1200 auf die Musik abgestimmten digitalen Zündungen über 3500 Effekte angesteuert. Die Größten haben ein Kaliber von 150 Millimetern und der schwerste wiegt circa vier Kilo. Auf die 25-stel Millisekunde genau steigen die Effekte zur Musik Beethovens in den Himmel über dem Blühenden Barock. Dafür werden Kilometer an Kabeln verlegt. In knapp 20 Minuten ist das einzigartige pyrotechnische Spektakel dann vorüber, an dem Katterle mit seinem Team über einen Monat lang plante, davon allein fünf Tage programmierte und zwei Tage lang vor Ort aufbaute.

Nach dem Feuerwerk gibt es in diesem Jahr noch eine kleine Überraschung für die Besucher: die Südfassade des Residenzschlosses wird von FlashArt illuminiert – ein Grund also, nach dem Feuerwerk nicht gleich den Heimweg anzutreten, sondern noch im BlüBa zu verweilen.

Und wenn Markus Katterle das Feuerwerk im Südgarten selber erleben wird, wird er vermutlich direkt neben BlüBa-Chef Volker Kugel stehen. Denn auch für Volker Kugel ist dieses Musikfeuerwerk etwas besonderes, denn es wird „sein“ letztes Musikfeuerwerk als BlüBa-Chef sein. „Im nächsten Jahr werde ich dann ganz entspannt als Gast das Musikfeuerwerk besuchen und die Atmosphäre im BlüBa genießen. Für mich ist das Musikfeuerwerk im BlüBa „Pflichtprogramm“, denn auch wenn ich schon viele Feuerwerke gesehen habe, „unseres“ ist eines der Schönsten! Das musikalische Thema für 2023 steht auch schon fest – ich werde es aber natürlich noch nicht verraten. Nur soviel: Markus Katterle hat schon jetzt wieder tolle Ideen für die Inszenierung.“

Das musikalische Rahmenprogramm im Südgarten, das ebenfalls nach dem Feuerwerk noch fortgesetzt wird, übernimmt in diesem Jahr „La Diri“.

Das ist La Diri!

2013 gründeten Christian La Cascia und Nubar Diri das Coverprojekt La Cascia & Diri. Im Laufe der Jahre hat sich die Formation durch David Piper, Max Wernick und Timo Frey ergänzt und das Repertoire weiterentwickelt. Schließlich entstand die erfolgreiche Coverband „La Diri“.

Leidenschaft, Talent und Freude an der Musik bringt jeder einzelne der fünfköpfigen Band mit. Die unterschiedlichen kulturellen Einflüsse der Bandmitglieder spiegeln sich sowohl im Sound als auch im Repertoire wider. La Diri begeistert die Massen. Von Stevie Wonder über Marteria bis hin zu Santana und Kings of Leon covert die Band im „La Diri Stil“ für jeden Musikgeschmack.

La Diri startet um 18.00 Uhr auf der Bühne vor dem Schloss.

Auf der kleinen Bühne im unteren Ostgarten wird von 18.30 bis 21.00 Uhr „Benjakob“ - bekannt vom Strassenmusikfestival - auftreten und die Besucher unterhalten. Die Gäste können beim Spaziergang durch den Park schon die Sandkunst-Ausstellung erleben, die ganz aktuell eröffnet wurde.

Die BlüBa-Gastronomie vom Restaurant Parkcafé und des Cocco Bello ist mit Zusatzständen im Südgarten für die gastronomische Versorgung der Besucher zuständig. Das Team der Cafeteria am Rosengarten beschränkt sich auf den Nordgarten und die Sandkunst-Gastronomie.

Eintrittskarten für das Musikfeuerwerk gibt es schon jetzt an allen Kassen. Am Tag des Feuerwerks selber werden dann wieder – wie seither üblich – an allen Eingängen die Kassen besetzt sein. Erfahrungsgemäß wird es direkt vor dem Feuerwerk immer etwas voller an den Kassen, daher: rechtzeitig kommen, um so entspannt das Feuerwerk gegen 22.30 Uhr genießen zu können.

 

 

 

Zurück

Besucht uns auch auf Social Media!