Der Lichterzauber im Blühenden Barock

Auch der traditionelle Lichterzauber am 27. August 2016 verspricht wieder zu einem der Programmhöhepunkte im alljährlichen Veranstaltungskalender im Blühenden Barock zu werden. Bereits am späten Nachmittag geht’s los mit abwechslungsreichen Programmpunkten.

Ab Einbruch der Dunkelheit beeindruckt dann die festliche Illumination des gesamten Parks. Zehntausende Lichterbecher und Lampions bringen einen wahren Glanz und erzeugen eine außergewöhnliche Atmosphäre in den königliches Gärten rund um das Schloss.

Los geht’s wie immer schon am späten Nachmittag mit abwechslungsreichen Programmpunkten für die kleinen Besucher:

Der Schiffsmodellbauclub Ludwigsburg wird beim diesjährigen Lichterzauber von 14 bis 21 Uhr wieder das beliebte Schaufahren der Modellschiffe auf dem See im Südgarten durchführen.

Am Platzbereich zwischen der Kasse am hinteren Schlosshof und den Verkaufsständen in der sog. Ladenstraße wird zwischen 14.00 und 18.00 wieder Lampionbasteln gegen einen kleinen Unkostenbeitrag angeboten.

Und damit den kleinen Besuchern die Zeit bis zum Lichterzauber oder zum Lampionumzug nicht zu lang wird, wird Märchenerzähler Hermann Büttner von 14 bis 16 Uhr im Aktionshaus im Märchengarten unterhalten. Ebenfalls dort tritt um 18.00 Uhr und um 19.00 Uhr Clown Beppo mit seinen Späßen auf.

Sie sind schon fast ein wenig zur Tradition geworden, die Auftritte der Bands aus dem „Best of Ludwigsburg“-Projekt der Kreissparkasse Ludwigsburg beim Lichterzauber im Blühenden Barock. In diesem Jahr sind am Samstag, den 27. August wieder sechs Bands auf zwei Bühnen beim Lichterzauber zu Gast:

Bühne Unterer Ostgarten:

16.30 – 17.55 Uhr Ron

18.15 – 19.40 Uhr Rustics

20.00 – 21.10 Uhr und 21.35 – 22.00 Uhr KSK Best Of Band

 

Bühne Oberer Ostgarten:

16.30– 17.40 Uhr Sightwinder

18.00 – 19.10 Uhr Line IN

9.30 – 20.25 Uhr SAFIR

Um 20 Uhr beginnt dann der traditionelle Lampionumzug an der Südseite des Schlosses (große Treppe).  Der Lampionumzug findet sein Ende unterhalb der Emichsburg, wo der Höhepunkt des Lichterzaubers stattfindet. Von den Pyrotechnikprofis der Firma Flash-Art aus Bielefeld wird gegen 21.15 Uhr ein Lichtspektakel der besonderen Art zelebriert, wenn es heisst: ‘Die Emichsburg brennt.

Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wie sie bei anderen Veranstaltungen in und um Ludwigsburg durchgeführt werden, wird es auch beim Lichterzauber geben müssen: ein Sicherheitskonzept gibt es nicht erst seit den schrecklichen Ereignissen der letzten Wochen“, sagt Volker Kugel. Wir arbeiten seit Jahren mit einer Stuttgarter Agentur mit Hauptsitz in München zusammen, die unter anderem die Sicherheitskonzepte für den G7-Gipfel oder für die Feiern zum Tag der Deutschen Einheit erstellt hat. Da geht es um die erlaubte Anzahl von Besuchern, aber auch um Gefährdungen. „Wir sind da für alle Veranstaltungen in der Überarbeitung der Anforderungen, um mögliche Risiken und Gefahren so gut es geht auszuschließen.“

Mit Augenmaß und Verantwortung wird man beim Lichterzauber in enger Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden den aktuellen Anforderungen begegnen. Daher wird es beim Lichterzauber erstmals Taschenkontrollen geben. Im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen handele es sich aber um Sichtkontrollen, auch Regenschirme sind erlaubt, auch wenn diese am kommenden Samstag sicher nicht benötigt werden. „Wir konzentrieren uns in Absprache mit der Polizei auf gefährliche Gegenstände“. Um die Kontrollen an den Eingängen zügig durchführen zu können bittet Volker Kugel die Besucher auf unnötige Gegenstände und unnötig große Taschen zu verzichten. Zudem rät er den Besuchern möglichst frühzeitig ins BlüBa zu kommen.