Zahlen und Fakten rund um's BlüBa

Zahlen und Fakten – Saison 2014

- Geländegröße: 30 ha = 300 000 m²

- Gründung des Blühenden Barock: 1954

- Gründung des Märchengartens: 1959

- Anzahl Märchenszenen im Märchengarten: fast 50

- Streckenlänge Märchenbahn: ca. 500 m

- Pflanzfläche für Wechselbepflanzung:  4.500 m²

- Wechselflor Anzahl Pflanzen ca.: 170.000 Stück jeweils Frühjahr und Sommer

- Anzahl Blumenzwiebeln zur Eröffnung:180.000 Stück

- Anzahl Rosen ca.:13.000 Stück

- Anzahl Rhododendren und Azaleen ca.:2.500 Stück

- Erwartete Besucherpro Saison: über 500.000 Tagesgäste und über 38.000 Dauerkartennutzer

- Länge des Rundweges ca.:3 km


- Gastronomische Standorte und Sitzplätze

Parkcafé Restaurant: 450 Sitzplätze
Cafeteria am Rosengarten: 280 Sitzplätze
Imbiss „Kochtöpfle“ im Märchengarten: 50 Sitzplätze
Imbiss „Snack-Bar Cocco Bello“Ladenstraße

- Anzahl der Kübelpflanzen im Gelände ca.: 1.500 Stück

- Themengärten:Japangarten, Bonsaigarten, Heil- und Kräutergarten, Rosengarten, Bauerngarten, Astilbengarten
Sardischer Garten, Rhododendrengarten, Romantischer Staudengarten, Garten der Gärtner

- Anzahl der Blumenausstellungen in der Orangerie:6 mit wechselnden Themen



Zurück

Aktuelles aus dem Blühenden Barock

Am Freitag 18.03.2022 öffnet das Blühende Barock wieder seine Pforten und startet in die Saison 2022...

Endspurt bis zum Saisonstart - Der Dauerkartenvorverkauf für das Blühende Barock startet am 26.02.2022 Saisonbeginn am 18.03.2022

Am 26.02.2022 ist es wieder soweit: der Dauerkartenvorverkauf für das Blühende Barock startet!

Die vergünstigten Karten für die kommende BlüBa-Saison, die am 18.03.2022 startet, sind dann täglich von Montag bis Sonntag von 9 - 18 Uhr ausschließlich am Haupteingang in der Schorndorfer Straße erhältlich. Dort werden in den Stoßzeiten alle 4 Kassenplätze geöffnet sein...

Sie sind alt, sehr alt, die Wegedecken und die Leitungen im Blühenden Barock. Teilweise sind sie noch aus dem Gründungsjahr 1954 oder sogar älter. BlüBa-Besucher die regelmäßig den sogenannte Brückenweg - die Platanenallee vom Eingang am Hinteren Schlosshof zum Schüsselesee - genutzt haben, hatten es quasi immer vor Augen: die Löcher in der Wegedecke wurden immer größer, in immer kleineren zeitlichen Abständen wurden sie notdürftig geflickt - und trotzdem konnte man wenig später an neuen Stellen wieder kleine und dann immer größer werdende Schlaglöcher erkennen.

Willkommen im Pressebereich des Blühenden Barock

Hier finden Sie weitere Pressetexte und Bildmaterial aus dem Blühenden Barock.

Für den Zugang zum geschlossenen Pressebereich schreiben Sie bitte an presse  [at]  blueba.de.