Weltgrößte Kürbisausstellung 2018 eröffnet

Weltgrößte Kürbisausstelung 2018 eröffnet

Spaziergang durch den Kürbis-Wald

Am heutigen Freitag startet die Kürbisausstellung im Blühenden Barock Ludwigsburg zum 19. Mal. Rund 450.000 Kürbisse garantieren eine beeindruckende Ausstellungslandschaft und einzigartige Figuren zum Thema „Wald“. Außerdem können die Besucher Kürbisgerichte genießen und an den Wochenenden vielfältige Veranstaltungen besuchen.

Rund einen Monat lang wurde die Kürbisausstellung im Blühenden Barock Ludwigsburg aufgebaut. Nun steht alles und es kann losgehen: Ab heute hat die Kürbisausstellung bis zum 4. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. „Unser künstlerischer Leiter Pit Ruge aus Cleebronn hat mit seinem Team wieder einzigartige Figuren erschaffen“, schwärmt Stefan Hinner vom Organisationsteam der Kürbisausstellung. „In diesem Jahr werden Kürbisskulpturen rund um das Thema Wald die Besucher begeistern.“

Für alle Kunstwerke zusammen wurden ca. 60.000 Kürbisse benötigt – rund 15 Mitarbeiter waren im Einsatz um die Kürbisfiguren damit zu behängen. Nun ist der barocke Schlossgarten von Hirschkäfern, Spechten, Eichhörnchen und vielen anderen Tieren bevölkert – alle in überdimensionaler Größe und mit tausenden Kürbissen behängt. Grün, gelb, kugelig, warzig, lang, schwer – Kürbisse gibt es in einer riesigen Vielfalt. „Auf der Kürbisausstellung können unsere Besucher über 600 Sorten aus aller Welt bestaunen – das ist Rekord“, erklärt die Aufbauleiterin Alisa Käfer. „Die Besonderheit ist, dass alle Kürbisse direkt hier in der Region wachsen – so umgehen wir lange Fahrtwege und schonen die Umwelt.“

Gute Zusammenarbeit: Volker Kugel, der Direktor des Blühenden Barock Ludwigsburg, ist stolz, dass die Kürbisausstellung die Stadt Ludwigsburg zur Kürbis-Hauptstadt macht. „Teil von so vielen Superlativen zu sein, ist für uns etwas Besonderes“, erklärt er. „Ich freue mich, dass wir mit den Organisatoren der Kürbisausstellung nun schon seit so vielen Jahren erfolgreich zusammenarbeiten und jedes Jahr aufs Neue etwas Einzigartiges für unsere Besucher auf die Beine stellen.“

Trotz der großen Hitze in diesem Jahr sind die Kürbisse von Kürbiszüchter Jens Eisenmann aus Marbach-Rielingshausen gut gewachsen. „In diesem Jahr sind viele Kürbissorten sogar früher reif. So können schon zu Beginn der Kürbisausstellung fast alle Sorten angeboten werden“, erklärt der Hauptlieferant der Kürbisausstellung. „Manche Sorten wie der Butternut-Kürbis haben sogar größere Früchte hervorgebracht.“ Eine große Auswahl an Speise- und Zierkürbissen steht den Besuchern auch zum Kauf zur Verfügung, außerdem gibt es Kürbis-Saatgut zu kaufen, damit der Kürbisanbau im eigenen Garten gelingt. „Unsere Profis vor Ort können die Besucher natürlich zur Verarbeitung der Kürbisse befragen“, erklärt Alisa Käfer „Und wer nicht bis zuhause warten möchte, wird sicher in unserer Kürbis-Gastronomie fündig.“

Neue Kürbis-Gerichte: Dort gibt es leckere Kürbis-Spezialitäten: Die traditionelle Kürbissuppe, vegane Kürbispfanne, leckere Kürbis-Maultaschen, Kürbis-Burger, Spaghetti Kürbinese, süßen Kürbisstrudel, perligen Kürbis-Secco, erfrischende Kürbis-Schorle und vieles mehr. Das Küchenteam rund um Humberto Salazar und Paolo Basto tüfteln zudem an einem neuen Gericht: dem gefüllte Rondini. Die Idee dazu stammt aus Südafrika wo die „Gems“ (Edelsteine) ein traditionelles Gericht darstellen. Mit einer leckeren Füllung kann das Fruchtfleisch der Kürbisse einfach aus der Schale gelöffelt werden. Außerdem gibt es auch wieder die frittierten vegetarischen Kürbis-Balls, die im vergangenen Jahr Premiere gefeiert haben.

Neben der großen Kürbis-Gastronomie gibt es überall auf dem Ausstellungsgelände noch weitere Möglichkeiten, dem Motto „Schmeck den Kürbis“ nachzukommen: So gibt es täglich frisch gebrannte Kürbiskerne, frisch gebackenes Kürbisbrot oder Kürbis-Flammkuchen aus dem Steinbackofen. „Unser gastronomisches Angebot wurde von Jahr zu Jahr besser angenommen, deshalb wollen wir in diesem Jahr die Möglichkeiten weiter streuen, sodass jeder entspannt sitzen und das Essen genießen kann“, erklärt Beat Jucker von der Jucker Farm der die Ausstellung vor 19 Jahren nach Ludwigsburg brachte. Eine ganz neue Gastronomie bei der Broderie, zwischen Barockschloss und Favoritepark gelegen, bietet Leckereien an und durch den Umzug des Kürbisshops vor die Cafeteria am Rosengarten wurde rund um die große Kürbis-Gastronomie am Eingang des Märchengartens weiterer Platz geschaffen, um den Kürbis kulinarisch zu genießen.

Vielfältige Veranstaltungen

An den Wochenenden sorgen wieder zahlreiche Veranstaltungen für Abwechslung. So kommt Star-Schnitzer Ray Villafane aus den USA von 6. bis 9. September und schnitzt im Bereich der barocken Broderie seine Kunstwerke für die Kürbis-Schnitzwelt. Während des gesamten Ausstellungszeitraums werden dort immer wieder unterschiedliche Kürbis-Künstler ihr Können präsentieren. Außerdem begeistern Events wie Kürbisregatta (22./23. September), Deutschlands größte Kürbissuppe (29./30. September), Kürbiswiegemeisterschaften (7./14. Oktober), Riesenkürbisschnitzfestival (21. Oktober), Halloween-Kürbisschnitzen (27./28. Oktober) sowie das Grusel-Gewusel (27. Oktober bis 1. November) und das Kürbis-Schlachtfest (04. November) die Besucher. Und für Kinder ist noch mehr geboten: Sie können begeistert in der Strohburg herumtollen oder sich ab dem 15. September an jedem Wochenendende beim Kürbisschnitzen vergnügen – zudem ist natürlich der Besuch des Märchengartens ein Muss. Ein ganz besonderer Event für die Kinder ist die „Sicher zur Schule Veranstaltung“ (15./16. September), bei welchem mit Hilfe von Kürbissen Gefahren und das richtige Verhalten auf dem Schulweg aufgezeigt werden.

Wer sich das Kürbisgefühl mit nach Hause nehmen möchte, findet im Kürbis-Shop eine tolle Auswahl an leckeren Kürbis-Produkten, Büchern, Kleinigkeiten und herbstlichen Dekoartikeln. „So kann man auch zuhause unserem Motto „Schmeck den Kürbis“ frönen“, sagt Alisa Käfer und freut sich, dass es endlich losgeht und das die Kürbis-Fans in jedem Jahr zahlreicher werden.“

Kürbisausstellung im Blühenden Barock Ludwigsburg | 31. August bis 4. November 2018, täglich 9 bis 18 Uhr 

 

Events 2018

Ludwigsburger Kürbis-Schnitzwelt: zu besichtigen bis Sonntag, 4. November

Der US-Kürbiskünstler Ray Villafane und zahlreiche andere Kürbis-Künstler kreieren die Ludwigsburger Kürbis-Schnitzwelt. Entweder kann den Künstlern bei der Arbeit zugesehen oder die entstandenen Szenerien bestaunt werden. Los geht es mit Ray Villafane vom 06.-09. September.

 

Riesige Kürbis-Sortenschau: bis zum Ende der Ausstellung am 4. November

Kürbisse – davon gibt es mehr als nur Hokkaido oder Butternut. Über 600 Sorten können ab 8. September bei der riesigen Sortenschau bestaunt werden, die rund um unseren Verkaufsshop ausgestellt ist.

 

Sicher und gesund zur Schule: Samstag und Sonntag, 15. und 16. September

Schüler aller Klassenstufen und deren Eltern können bei dieser Aktion mit Kürbissen für den Schulstart lernen. Viele Mitmach-Stationen und Informationsstände zeigen auf, was für einen sicheren Schulweg wichtig ist. Wer alle Stationen durchläuft, bekommt als Belohnung einen Kürbis.

 

Kürbisregatta: Samstag und Sonntag, 22. und 23. September

Mit den Kürbiskanus geht es auf große Fahrt. Waghalsige Kürbisruderer kämpfen um den ersten Platz bei einer schnellen, nassen Fahrt auf dem See vor dem Ludwigsburger Barockschloss.

 

Deutschlands grösste Kürbissuppe: Samstag 29. und Sonntag 30. September

Die Kürbisköche der Kürbisgastronomie zaubern an beiden Tagen von 11 bis 17 Uhr die größte Kürbissuppe Deutschlands für einen guten Zweck und alle Besucher können einen leckeren Teller davon abhaben.

 

Kürbismärchen: 15./16. September, 22./23. September, 29./30. September, 6./7. Oktober

Kürbis-Märchen-Erzähler Anselm Roser begeistert große und kleine Märchen-Fans mit zauberhaften Geschichten in der Strohballen-Arena unter dem Baum unterhalb der Emichsburg.

 

Kürbiswiegen – Deutsche Meisterschaften: Sonntag, 7. Oktober

Wer bringt in diesem Jahr Deutschlands schwersten Kürbis auf die Waage? Deutschlands beste Kürbiszüchter reisen mit ihren Prachtexemplaren ins Blühende Barock um diese Frage zu beantworten.

 

Kürbiswiegen – Europäische Meisterschaften: Sonntag, 14. Oktober

Nach der Deutschen Meisterschaft steht eine Woche später die Europa Meisterschaft im Kürbiswiegen an. Die Besucher dürfen sich auf noch schwerere Exemplare freuen. Wird es sogar wieder einen Weltrekord geben?

 

Riesenkürbis-Schnitzfestival: Sonntag, 21. Oktober

Nicht nur die drei schwersten Kürbisse der Kürbis-Wiegemeisterschaften werden geehrt. Auch für die hinteren Plätze gibt es eine spektakuläre Verwendung - sie werden zu riesigen Kunstwerken geschnitzt.

 

Halloween-Kürbisschnitzen für alle: Samstag, 27. und 28. Oktober

Ab 10 Uhr können alle, die Lust haben, ihren eigenen Halloween-Kürbis schnitzen. Arbeitstische und Werkzeug stehen zur freien Verfügung.

 

Grusel-Gewusel: 27. Oktober bis 1. November, von 11 bis 18 Uhr.

Wer traut sich hinein in eine gruselige und kunterbunt leuchtende Geisterwelt? Dunkle Gänge und geheimnisvolle Räume, Zauberspiegel und Piraten begeistern große und kleine Grusel-Fans

 

Kürbis-Schlachtfest: Sonntag, 4. November

Wer im nächsten Jahr auch mit einem Riesenkürbis bei der deutschen oder europäischen Meisterschaft antreten will, kann sich am 4. November ausgezeichnetes Saatgut für dieses Vorhaben besorgen. Dann werden nämlich die Gewinnerkürbisse der Wiegemeisterschaften geschlachtet.

Zurück

Aktuelles aus dem Blühenden Barock

Kürbisausstellung 2017 - 2 x im SWR-Fernsehen

Die weltgrößte Kürbisausstellung 2 x im SWR-Fernsehen...

Weiterlesen …

Märchenfest am kommenden Wochenende

Es ist wieder soweit, das Märchen steht am kommenden Wochenende noch mehr im Mittelpunkt ...

Weiterlesen …

Ire Fergus Mulvany fertig die schönste Sandfigur

Der Ire Fergus Mulfany hat im Blühenden Barock die schönste Sandskulptur gefertigt...

Weiterlesen …

Willkommen im Pressebereich des Blühenden Barock

Hier finden Sie weitere Pressetexte und Bildmaterial aus dem Blühenden Barock.

Für den Zugang zum geschlossenen Pressebereich schreiben Sie bitte an presse  [at]  blueba.de.