Pressemitteilungen & Aktuelles
aus dem Blühenden Barock

Sand-Natur-Kunst 2024 eröffnet

Vom 9. Mai bis zum 28. Juli bringen internationale Sandkünstlerinnen und Sandkünstler Märchen und Legenden ins Blühende Barock Ludwigsburg. So lautet nämlich das Motto der beliebten Ausstellung. Los geht es mit dem beliebten Speed-Carving-Wettbewerb am Eröffnungs-Wochenende, Samstag und Sonntag 11. und 12. Mai.

Vom 9. Mai bis zum 28. Juli findet im Blühenden Barock Ludwigsburg täglich von 9 bis 18 Uhr die Sandkunst-Ausstellung statt. Dafür werden mehrere Tonnen Sand in einzigartige Kunstwerke verwandelt. Dieses Jahr arbeiten die internationalen Künstlerinnen und Künstler unter der Leitung von Sandkunst-Profi Jeroen van de Vlag an Figuren zum Thema Märchen und Legenden.
 
Wunderschöne Sandskulpturen
Die Arbeit der Künstler unterscheidet sich ein wenig von der, die am Urlaubsstrand stattfindet: Zuerst werden mehrere Tonnen Sand zu harten Blöcken gepresst und so verdichtet. Für die Kunstwerke kommt spezieller eckiger und scharfkantiger Sand zum Einsatz, damit die Bauwerke auch lange halten, nur so können sich die einzelnen Sandkörner gegenseitig „festhalten“. Die großen Sandblöcke werden von den Sandkünstlern und Sandkünstlerinnen durch ihre filigrane Arbeit in wunderschöne Skulpturen verwandelt. Bislang sind unter anderem Peter Pan, Pegasus, Harry Potter, eine Zwergen-Szenerie und eine Meerjungfrau entstanden.
 
Speed-Carving-Wettbewerb
Während schon einige Figuren zur Eröffnung fertig gestellt sein werden, entstehen weitere Figuren am Eröffnungswochenende beim beliebten Speed-Carving-Wettbewerb. Dabei treten am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Mai, verschiedene Sandkünstler*innen gegeneinander an und gestalten jeweils eine Sandfigur zum Thema „Märchen und Legenden“. Dabei gibt es in diesem Jahr eine Neuerung: jeweils um 11, 13 und 14:30 Uhr treten immer zwei Künstler*innen auf der Wiese unterhalb der Emichsburg gegeneinander an, indem sie in 1,5 Stunden zum selben Thema eine Figur schnitzen. Das Publikum entscheidet, welche Figur gewinnt.

Tipps und Tricks der Profis
„Damit bringen wir noch einmal ein bisschen Schnelligkeit in den Speed-Carving- Contest“, erklärt Alisa Käfer vom Organisationsteam der Ausstellung. „Und der Vergleich ist noch direkter, da beide Teilnehmenden eine Figur zum selben Thema gestalten. Natürlich dürfen die Besucherinnen und Besucher bei der Entstehung der sandigen Kunstwerke zuschauen und vielleicht den ein oder anderen Tipp mit nach
Hause nehmen.“

Lokale und internationale Künstlerinnen und Künstler
So können die Besucherinnen und Besucher live dabei sein, wenn aus einem Kubikmeter Sand weitere Szenerien zum Thema Märchen und Legenden entstehen. Das Motiv ist den lokalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern unbekannt – sie arbeiten also ohne Vorbereitung drauf los. Außerdem ist auch Holzkünstler Igor Loskutow zu Gast und schnitzt am Wochenende ebenfalls eine Skulptur.
Perfekter Platz für den Urlaub zuhause Der Nord- und untere Ostgarten des Ludwigsburger Schlossgarten verwandelt sich so – und mit zahlreichen Liegestühlen, Sandkästen und leckeren Snacks und Getränken – zum perfekten Platz für den Urlaub zuhause. Wer möchte, bringt die Picknickdecke mit und genießt einen Ausflug in einen der schönsten Parks der Region – Märchengarten inclusive. Die riesigen Platanen sorgen zusätzlich für kühlenden Schatten in den heißen Sommerwochen.

Zurück

Aktuelles aus dem Blühenden Barock

20. Straßenmusikfestival im Blühenden Barock

Es ist wieder soweit - internationale Straßenkünstler ziehen über Pfingsten ins BlüBa ein ...

Weiterlesen …

Jubiläumskonzert zum 20. Straßenmusikfestival

Anlässlich des 20. Internationalen Straßenmusikfestivals findet am 16.05.2024 ein Jubiläumskonzert statt...

Weiterlesen …

Sand-Natur-Kunst 2024 eröffnet

Die Ausstellung "Sand-Natur-Kunst" im Blühenden Barock ist eröffnet...

Weiterlesen …

Sand-Natur-Kunst 2024 eröffnet

Vom 9. Mai bis zum 28. Juli bringen internationale Sandkünstlerinnen und Sandkünstler Märchen und Legenden ins Blühende Barock Ludwigsburg. So lautet nämlich das Motto der beliebten Ausstellung. Los geht es mit dem beliebten Speed-Carving-Wettbewerb am Eröffnungs-Wochenende, Samstag und Sonntag 11. und 12. Mai.

Vom 9. Mai bis zum 28. Juli findet im Blühenden Barock Ludwigsburg täglich von 9 bis 18 Uhr die Sandkunst-Ausstellung statt. Dafür werden mehrere Tonnen Sand in einzigartige Kunstwerke verwandelt. Dieses Jahr arbeiten die internationalen Künstlerinnen und Künstler unter der Leitung von Sandkunst-Profi Jeroen van de Vlag an Figuren zum Thema Märchen und Legenden.
 
Wunderschöne Sandskulpturen
Die Arbeit der Künstler unterscheidet sich ein wenig von der, die am Urlaubsstrand stattfindet: Zuerst werden mehrere Tonnen Sand zu harten Blöcken gepresst und so verdichtet. Für die Kunstwerke kommt spezieller eckiger und scharfkantiger Sand zum Einsatz, damit die Bauwerke auch lange halten, nur so können sich die einzelnen Sandkörner gegenseitig „festhalten“. Die großen Sandblöcke werden von den Sandkünstlern und Sandkünstlerinnen durch ihre filigrane Arbeit in wunderschöne Skulpturen verwandelt. Bislang sind unter anderem Peter Pan, Pegasus, Harry Potter, eine Zwergen-Szenerie und eine Meerjungfrau entstanden.
 
Speed-Carving-Wettbewerb
Während schon einige Figuren zur Eröffnung fertig gestellt sein werden, entstehen weitere Figuren am Eröffnungswochenende beim beliebten Speed-Carving-Wettbewerb. Dabei treten am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Mai, verschiedene Sandkünstler*innen gegeneinander an und gestalten jeweils eine Sandfigur zum Thema „Märchen und Legenden“. Dabei gibt es in diesem Jahr eine Neuerung: jeweils um 11, 13 und 14:30 Uhr treten immer zwei Künstler*innen auf der Wiese unterhalb der Emichsburg gegeneinander an, indem sie in 1,5 Stunden zum selben Thema eine Figur schnitzen. Das Publikum entscheidet, welche Figur gewinnt.

Tipps und Tricks der Profis
„Damit bringen wir noch einmal ein bisschen Schnelligkeit in den Speed-Carving- Contest“, erklärt Alisa Käfer vom Organisationsteam der Ausstellung. „Und der Vergleich ist noch direkter, da beide Teilnehmenden eine Figur zum selben Thema gestalten. Natürlich dürfen die Besucherinnen und Besucher bei der Entstehung der sandigen Kunstwerke zuschauen und vielleicht den ein oder anderen Tipp mit nach
Hause nehmen.“

Lokale und internationale Künstlerinnen und Künstler
So können die Besucherinnen und Besucher live dabei sein, wenn aus einem Kubikmeter Sand weitere Szenerien zum Thema Märchen und Legenden entstehen. Das Motiv ist den lokalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern unbekannt – sie arbeiten also ohne Vorbereitung drauf los. Außerdem ist auch Holzkünstler Igor Loskutow zu Gast und schnitzt am Wochenende ebenfalls eine Skulptur.
Perfekter Platz für den Urlaub zuhause Der Nord- und untere Ostgarten des Ludwigsburger Schlossgarten verwandelt sich so – und mit zahlreichen Liegestühlen, Sandkästen und leckeren Snacks und Getränken – zum perfekten Platz für den Urlaub zuhause. Wer möchte, bringt die Picknickdecke mit und genießt einen Ausflug in einen der schönsten Parks der Region – Märchengarten inclusive. Die riesigen Platanen sorgen zusätzlich für kühlenden Schatten in den heißen Sommerwochen.

Zurück

Besucht uns auch auf Social Media!