Pressemitteilungen & Aktuelles
aus dem Blühenden Barock

Leuchtende Traumpfade 2023 beginnen

Leuchtende Traumpfade - das Blühende Barock lädt vom 28.10. bis 03.12.2023 zum Träumen in den Abendstunden ein

Der Rundgang durch die Traumpfade beginnt am sogenannten Gruftweg auf der Ostseite des Schlosses. Von da geht er über mit Blick auf die Barocke Broderie im Nordgarten rund um die Broderie, weiter in den unteren Ostgarten, durch die Kürbisausstellung, zur Emichsburg und durch den Posilipotunnel in die Volière und den Sardischen Garten bis er schließlich mit Gang um den Schüsselesee in der Platanenallee im Oberen Ostgarten endet.

Eines der Highlights für die Besucher wird dieses Jahr die neue Inszenierung des Nordgartens mit der Barocken Broderie sein, denn hier kann die Inszenierung  aus verschiedensten Blickrichtungen mannigfaltig  erlebt werden. Die ungewöhnliche Lasershow illuminiert die Fontäne in der Mitte und wird mit Licht, Musik, als auch mit Lasereffekten "bespielt". Die Inszenierung dauert circa 7 Minuten und jeder Besucher kann entscheiden, wie lange er verweilt und aus welchem Blickwinkel er diese Inszenierung nochmals anders erleben möchte. Dabei wird wohl der Bereich der Broderie entlang der Marbacher Straße einer der Hauptblickpunkte sein, denn hier hat der Besucher zusätzlich noch den Blick auf das alte Corps de logis des Schlosses, welches ebenfalls farblich in die jeweiligen Inszenierungen einbezogen wird.

Das besondere dieses Jahr ist das die Kürbisausstellung als eigene Traumwelt in die Traumpfade inszeniert und integriert ist. Hierdurch verwandeln sich die Kürbisobjekte in neue Objekte der Nacht.

Ein weiteres Highlight wird die rätselhafte Inszenierung der legendären Emichsburg sein. Mit Einbruch der Dunkelheit wird sie in einen Nebelschleier gehüllt, so dass der Turm der Burg auf einer Nebelwolke zu "schweben" scheint. Zusätzlich mit einer Laserinszenierung werden hier weitere überraschende Effekte erzielt und die Beleuchtung des Emichsee verwandelt den Raum märchenhaft.

Interaktiv wird es auch im Posilippotunnel: Im Tunnel hängen scheinbar Wolken unter der Decke und der Besucher kann an einer Säule eine "Wetteränderung" auslösen:  plötzlich wird das Licht dunkel und Blitze zucken durch die Wolken. Passend dazu abgestimmt die Musik zu den Wettereignissen.

Die Fontäne des Schüsselesees wird diese Jahr mit Lasern inszeniert, die speziell für die Ausleuchtung dieser Fontänen konzipiert sind. Farbig beleuchtet wird aber auch die Wasseroberfläche des Sees und die zahlreichen Besucherbänke. Wunderbar um bei einem Heißgetränk die besondere Atmosphäre rund um den Schüsselesee zu genießen.

Zum Abschluss des Rundgangs gibt es in der Platanenalle auf vielfachen Wunsch der Besucher wieder eine Laserallee. Lassen Sie sich überraschen, ein Vollfarb-Laser sorgt für noch eindrucksvollere Effekte.

Natürlich gibt es auf dem Rundweg noch zahlreiche andere Inszenierungen, die die Besucher begeistern werden.

Entlang des Rundweges gibt es verschiedene gastronomische Stationen, an denen sich die Besucher bei Bedarf stärken können. Die BlüBa-Gastronomen vom Restaurant Parkcafé, vom Cocco Bello und von der Cafeteria bieten den Besuchern - angepasst auf die Witterung - eine kleine Auswahl an Speisen und Getränken an.

In der Orangerie hat BlüBa-Floristin Julia Bürkle-Gröninger eine Ausstellung unter dem Motto "Winterwelt" entstehen lassen. Die Ausstellung kann im Rahmen des Besuchs der Leuchtenden Traumpfade besichtigt werden.

Der Eintritt für die Leuchtenden Traumpfade beträgt für Erwachsene € 13,00, für Kinder (4-15 Jahre), Schüler und Studenten (beide mit gültigem Ausweis) € 6,50. Erwachsene Dauerkarteninahber bezahlen mit ihrem Gutschein aus dem Gutscheinheft € 6,50, Kinder € 5,50.

Der Eintritt für die Traumpfade wird ab 15 Uhr erhoben - ab dann ist der Bereich der Leuchtenden Traumpfade für alle Besucher nur mit Veranstaltungsticket möglich. Der Zugang am Favoritepark wird daher ab 15.00 Uhr geschlossen.

Zurück

Aktuelles aus dem Blühenden Barock

Kuma gewinnen Straßenmusikfestival im Blühenden Barock

Das Publikum hat gewählt - Kuma aus Spanien gewinnt das Straßenmusikfestival 2024....

Weiterlesen …

20. Straßenmusikfestival im Blühenden Barock

Es ist wieder soweit - internationale Straßenkünstler ziehen über Pfingsten ins BlüBa ein ...

Weiterlesen …

Jubiläumskonzert zum 20. Straßenmusikfestival

Anlässlich des 20. Internationalen Straßenmusikfestivals findet am 16.05.2024 ein Jubiläumskonzert statt...

Weiterlesen …

Leuchtende Traumpfade 2023 beginnen

Leuchtende Traumpfade - das Blühende Barock lädt vom 28.10. bis 03.12.2023 zum Träumen in den Abendstunden ein

Der Rundgang durch die Traumpfade beginnt am sogenannten Gruftweg auf der Ostseite des Schlosses. Von da geht er über mit Blick auf die Barocke Broderie im Nordgarten rund um die Broderie, weiter in den unteren Ostgarten, durch die Kürbisausstellung, zur Emichsburg und durch den Posilipotunnel in die Volière und den Sardischen Garten bis er schließlich mit Gang um den Schüsselesee in der Platanenallee im Oberen Ostgarten endet.

Eines der Highlights für die Besucher wird dieses Jahr die neue Inszenierung des Nordgartens mit der Barocken Broderie sein, denn hier kann die Inszenierung  aus verschiedensten Blickrichtungen mannigfaltig  erlebt werden. Die ungewöhnliche Lasershow illuminiert die Fontäne in der Mitte und wird mit Licht, Musik, als auch mit Lasereffekten "bespielt". Die Inszenierung dauert circa 7 Minuten und jeder Besucher kann entscheiden, wie lange er verweilt und aus welchem Blickwinkel er diese Inszenierung nochmals anders erleben möchte. Dabei wird wohl der Bereich der Broderie entlang der Marbacher Straße einer der Hauptblickpunkte sein, denn hier hat der Besucher zusätzlich noch den Blick auf das alte Corps de logis des Schlosses, welches ebenfalls farblich in die jeweiligen Inszenierungen einbezogen wird.

Das besondere dieses Jahr ist das die Kürbisausstellung als eigene Traumwelt in die Traumpfade inszeniert und integriert ist. Hierdurch verwandeln sich die Kürbisobjekte in neue Objekte der Nacht.

Ein weiteres Highlight wird die rätselhafte Inszenierung der legendären Emichsburg sein. Mit Einbruch der Dunkelheit wird sie in einen Nebelschleier gehüllt, so dass der Turm der Burg auf einer Nebelwolke zu "schweben" scheint. Zusätzlich mit einer Laserinszenierung werden hier weitere überraschende Effekte erzielt und die Beleuchtung des Emichsee verwandelt den Raum märchenhaft.

Interaktiv wird es auch im Posilippotunnel: Im Tunnel hängen scheinbar Wolken unter der Decke und der Besucher kann an einer Säule eine "Wetteränderung" auslösen:  plötzlich wird das Licht dunkel und Blitze zucken durch die Wolken. Passend dazu abgestimmt die Musik zu den Wettereignissen.

Die Fontäne des Schüsselesees wird diese Jahr mit Lasern inszeniert, die speziell für die Ausleuchtung dieser Fontänen konzipiert sind. Farbig beleuchtet wird aber auch die Wasseroberfläche des Sees und die zahlreichen Besucherbänke. Wunderbar um bei einem Heißgetränk die besondere Atmosphäre rund um den Schüsselesee zu genießen.

Zum Abschluss des Rundgangs gibt es in der Platanenalle auf vielfachen Wunsch der Besucher wieder eine Laserallee. Lassen Sie sich überraschen, ein Vollfarb-Laser sorgt für noch eindrucksvollere Effekte.

Natürlich gibt es auf dem Rundweg noch zahlreiche andere Inszenierungen, die die Besucher begeistern werden.

Entlang des Rundweges gibt es verschiedene gastronomische Stationen, an denen sich die Besucher bei Bedarf stärken können. Die BlüBa-Gastronomen vom Restaurant Parkcafé, vom Cocco Bello und von der Cafeteria bieten den Besuchern - angepasst auf die Witterung - eine kleine Auswahl an Speisen und Getränken an.

In der Orangerie hat BlüBa-Floristin Julia Bürkle-Gröninger eine Ausstellung unter dem Motto "Winterwelt" entstehen lassen. Die Ausstellung kann im Rahmen des Besuchs der Leuchtenden Traumpfade besichtigt werden.

Der Eintritt für die Leuchtenden Traumpfade beträgt für Erwachsene € 13,00, für Kinder (4-15 Jahre), Schüler und Studenten (beide mit gültigem Ausweis) € 6,50. Erwachsene Dauerkarteninahber bezahlen mit ihrem Gutschein aus dem Gutscheinheft € 6,50, Kinder € 5,50.

Der Eintritt für die Traumpfade wird ab 15 Uhr erhoben - ab dann ist der Bereich der Leuchtenden Traumpfade für alle Besucher nur mit Veranstaltungsticket möglich. Der Zugang am Favoritepark wird daher ab 15.00 Uhr geschlossen.

Zurück

Besucht uns auch auf Social Media!